Walter Laufenberg liest aus dem aktuellen Roman "Die Triangel" anlässlich der Festveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen der Bücherei Laufach.
Die Veranstaltung wird mit offiziellen Reden des Bürgermeisters Friedrich Fleckenstein sowie des Pfarrers Andreas Reuter eröffnet und musikalisch begleitet.
Beginn der Lesung: 19:00 Uhr
Ort: Kirchgasse 5, Laufach bei Aschaffenburg.

Wow, was für eine herrliche Präsentation von "SOPHI PARK", dem neuen Roman unserer (ebenfalls neuen) Autorin Ines Veith. Der Bürgersaal in Bad Liebenzell war voll, Bürgermeister Dietmar Fischer begrüßte die Gäste im Namen der Stadt, Kerstin Weiss, Geschäftsführerin der Freizeit und Tourismus GmbH hielt die Einführungsworte, ich durfte den Verlag präsentieren, und dann stellte Bestseller-Autorin Ines Veith (Die Frau vom Checkpoint-Charlie) die provozierende Frage: Kann ein Hauch von Philosophie die Welt verändern? Soll es so einfach sein? An diesem Nachmittag in Bad Liebenzell funktionierte es auf jeden Fall. Komponist und Pianist Bernd Karl begleitete die Buchpräsentation kongenial am Flügel.

Der Roman "SOPHI PARK - diese andere Art von Denken" erzählt die Geschichte der Soziologie-Studentin Lara Maris, die nach einem Ausweg aus ihrer persönlichen Krise sucht. Ein schwarzer Holzkönig zeigt ihr die Richtung. Die Figur soll aus dem berühmten Schachspiel sein, das Maxim Gorki und Lenin auf Capri benutzten. Gorki wollte dort eine humanistische Schule gründen, die scuola di Capri. Lenin verbat es. Dennoch fanden die beiden Freunde Zeit für das Spiel der Spiele.
Ines Veith zeigte in Bad Liebenzell, wie perfekt sie ernste Themen (die gesellschaftliche Verrohung, Überforderung und Spaltung) mit Spannung, Dramaturgie, Philosophie, Liebe und einem Schuss Humor verbinden kann. "SOPHI PARK - diese andere Art von Denken" ist ein klug gemachtes Buch, das sowohl spannend, informativ als auch unterhaltsam zum Nachdenken einlädt. Der Run auf das Buch war an diesem Nachmittag dementsprechend groß! Das Buch ist ab sofort auch im Handel erhältlich - oder über den Verlag!

SOPHI PARK - mit dem Roman schafft Ines Veith ein kongeniales Medium für Ihren in Bad Liebenzell gegründeten SOPHI PARK, einer Parklandschaft mit Inseln der Philosophie, die zum Nachdenken, Ausruhen, Innehalten einlädt. Der SOPHI PARK wurde mit Mitteln der Europäischen Union finanziert und wird von der Stadt Bad Liebenzell tatkräftig unterstützt. Ein Projekt, das Ines Veith als ihr Lebenswerk bezeichnet. 

 x 1020702x 1020685x 1020689x 1030010 1030004 1030003x 1030014 1030037

Wir freuen uns sehr, die Erfolgsautorin des Bestsellers "Die Frau vom Checkpoint Charly" (verfilmt mit Veronica Ferres) mit ihrem neuesten Buch in unserem Verlag begrüßen zu dürfen. Mit "SOPHI PARK - diese andere Art von Denken - soft philosophy" ist ihr ein beeindruckender und tiefgehender Roman gelungen, der an die Grundfragen unseres Menschseins rührt. 

SOPHI PARK 250px

Kann ein Hauch von Philosophie – soft philosophy – das Leben der Menschen so entscheidend prägen, dass sich die Menschheit künftig von ihren Geißeln - Gewalt, Hass, Neid, Terror und Krieg - befreit? Lässt sich chronischer Dauerstress als Verursacher vieler Krankheiten vermeiden - allein durch philosophische Anwendungsprogramme in der Kinder-, Jugend-, und Erwachsenenbildung? Setzt soft philosophy ein neues Lebensgefühl frei? Ist die goldene Mitte der Königsweg philosophischer Betrachtungen? Und wird diese neue Art von Denken für uns alle von großem Nutzen sein? Jenseits religiöser, nationaler, sozialer, ideologischer und kultureller Unterschiede? 

Was haben der verwitterte schwarze Holzkönig aus einem Schachspiel, die Inhalte der verbotenen scuola di Capri, die regula benedicti aus dem Kloster Montecassino, die kleine Dünenbegrünung am Meer, der tote Student und das bräsig-melancholische Verhalten des Katers Frederic miteinander zu tun? Sie sind die geheimnisvollen Wegweiser für die Tübinger Soziologie-Doktorandin Lara Maris auf ihrer abenteuerlichen Forschungsreise in die Welt der Philosophie. 

Mit großer Leidenschaft begibt sich die angehende Doktorin Lara Maris auf Recherche-Reise nach Capri, analysiert historische Fakten, durchleuchtet humanistische Werte, erhält Einblick in geheime Schriften des Vatikans, entdeckt vergessen geglaubte Schriften in einem Antiquariat und entwickelt begeistert einen philosophischen Park. 

Lara Maris nennt ihr Projekt SOPHI PARK. SOPHI steht für soft philosophy. Die junge Wissenschaftlerin kommt im Verlauf ihrer anfangs umstrittenen Forschungen zu der Erkenntnis, dass ein Hauch von Philosophie genügt, um den Anforderungen des Lebens besser gewachsen zu sein. Mit dem philosophisch-emotionalen Intelligenzquotienten SOC entwickelt sie ein messbares Verfahren – anhand von vier prägenden philosophischen Komponenten: "Weise denken. Klug handeln. Mitmenschlich fühlen. Ausgleichend wirken." Ihre These: Wer dieses Grundmuster in seine Gedankenwelt integriert, wird besser, friedlicher, freier, souveräner, gelassener und zufriedener sein Leben meistern. Philosophische Betrachtungen geben Menschen Halt und beantworten die Frage aller Fragen: Wer bin ich und wer könnte ich sein? Der Auftritt von Lara Maris bei den Vereinten Nationen in Genf ist der Durchbruch für ein neues Weltbild: soft philosophy.

SOPHI PARK - diese andere Art von Denken – soft philosophy
ISBN: 978-3-947404-16-2; Preis: € 19.80 EUR
Hardcover, 296 Seiten, Lesebändchen; Salon Literatur Verlag München

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Leseprobe >>

Mehr zur Autorin >>

 

 

Der Verlag

 

 

Literatur öffnet Horizonte. Verleihen wir den Gedanken Flügel. In diesem Sinne steht der SALON LiteraturVERLAG für anspruchsvolle, kritische Literatur mit geschichtlich und gesellschaftlich relevanten Bezügen.

So erreichen Sie uns

SALON LiteraturVERLAG
Volkartstr. 2c, 80634 München
Tel. 089-589 27 615, Fax 089-589 27 616
@: salonline@salonline.de

Pressearbeit, Marketing
Kerstin Harder-Leppert
@: presse@salonliteraturverlag.de

 
 
Back to top