SALON LiteraturVERLAG - Philosophie

  • SOPHI PARK - diese andere Art von Denken - soft philosophy

    Was haben der verwitterte schwarze Holzkönig aus einem Schachspiel, die Inhalte der verbotenen scuola di Capri, die regula benedicti aus dem Kloster Montecassino, die kleine Dünenbegrünung am Meer, der tote Student und das bräsig-melancholische Verhalten des Katers Frederic miteinander zu tun? Sie sind die geheimnisvollen Wegweiser für die Tübinger Soziologie-Doktorandin Lara Maris auf ihrer abenteuerlichen Forschungsreise in die Welt der Philosophie. 

    Mit großer Leidenschaft begibt sich die angehende Doktorin Lara Maris auf Recherche-Reise nach Capri, analysiert historische Fakten, durchleuchtet humanistische Werte, erhält Einblick in geheime Schriften des Vatikans, entdeckt vergessen geglaubte Schriften in einem Antiquariat und entwickelt begeistert einen philosophischen Park. 

    Lara Maris nennt ihr Projekt SOPHI PARK. SOPHI steht für soft philosophy. Die junge Wissenschaftlerin kommt im Verlauf 
    ihrer anfangs umstrittenen Forschungen zu der Erkenntnis, dass ein Hauch von Philosophie genügt, um den Anforderungen des Lebens besser gewachsen zu sein. Mit dem philosophisch-emotionalen Intelligenzquotienten SOC entwickelt sie ein messbares Verfahren – anhand von vier prägenden philosophischen Komponenten: "Weise denken. Klug handeln. Mitmenschlich fühlen. Ausgleichend wirken." 
    Ihre These: Wer dieses Grundmuster in seine Gedankenwelt integriert, wird besser, friedlicher, freier, souveräner, gelassener und zufriedener sein Leben meistern. Philosophische Betrachtungen geben Menschen Halt und beantworten die Frage aller Fragen: Wer bin ich und wer könnte ich sein?
    Der Auftritt von Lara Maris bei den Vereinten Nationen in Genf ist der Durchbruch für ein neues Weltbild: soft philosophy.

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Titel: SOPHI PARK - diese andere Art von Denken - soft philosophy, Philosophischer Roman
    Autor: Ines Veith
    ISBN/EAN: 978-3-947404-16-2
    Seitenzahl: 296
    Format: 21 x 13,5 cm
    Produktform: Hardcover mit Schutzumschlag, Lesebändchen
    Sprache: Deutsch

Der Verlag

 

 

Literatur öffnet Horizonte. Verleihen wir den Gedanken Flügel. In diesem Sinne steht der SALON LiteraturVERLAG für anspruchsvolle, kritische Literatur mit geschichtlich und gesellschaftlich relevanten Bezügen.

So erreichen Sie uns

SALON LiteraturVERLAG
Volkartstr. 2c, 80634 München
Tel. 089-589 27 615, Fax 089-589 27 616
@: salonline@salonline.de

Pressearbeit, Marketing
Kerstin Harder-Leppert
@: presse@salonliteraturverlag.de

 
 
Back to top